Eine Produktion von taglicht media

Inhalt

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Film: Zusammenschnitt „Im Auto durch zwei Welten“ (1931)

“Fräulein Stinnes fährt um die Welt“ erzählt die abenteuerliche Geschichte von Clärenore Stinnes, die als erste Frau die Erde mit einem Auto umrundet. 1927 startet sie ihre Expedition zusammen mit zwei Technikern und dem schwedischen Kameramann Carl-Axel Söderström. 48.000 Kilometer hat das Team vor sich.

Von Beginn an wird die wagemutige Weltumrundung von Problemen überschattet: Kriege, Überfälle, Motorschäden, Krankheiten. Nicht alle aus der Gruppe sind dem Druck gewachsen. Das Team zerfällt und schließlich bleibt einzig Kameramann Söderström an der Seite von Clärenore Stinnes. Zwischen ihnen entspinnt sich im Verlauf der Reise eine anrührende Liebesgeschichte, die nach den Vorstellungen der damaligen Zeit allerdings „verboten“ ist – denn Söderström ist verheiratet.

“Fräulein Stinnes fährt um die Welt“ erzählt eine der ungewöhnlichsten Abenteuer- und Liebesgeschichten des 20. Jahrhunderts. Ausgangspunkt des Films ist das einzigartige Film- und Fotomaterial, das Carl-Axel Söderström während der Expedition rund um den Globus aufgenommen hat. Die bekannte Regisseurin Erica von Moeller ergänzt die faszinierenden Originalbilder durch hochwertige Spielfilmpassagen, in denen Schlüsselszenen der Reise nacherzählt und nachempfunden werden.

Grundlage dieser Nachinszenierungen sind die Tagebücher von Clärenore Stinnes und Carl-Axel Söderström, die der Regisseurin von den Nachfahren zugänglich gemacht wurden. Erst sie ermöglichen es, die außerordentliche Liebesgeschichte hinter der Abenteuergeschichte sichtbar werden zu lassen. Besetzt mit der deutschen Nachwuchsschauspielerin Sandra Hüller und dem dänischen Schauspielstar Bjarne Henriksen liefert der Film ein faszinierendes Kinoabenteuer, das den Zuschauer alle emotionalen Höhen und Tiefen einer unerhörten Reise und verbotenen Liebe nacherleben lässt.